Was ist das KiJuPa

Wer sind wir?

Das Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) der Stadt Recklinghausen gibt es seit 2001; es besteht aus 59 Mitgliedern im Alter von 10-17 Jahren. Die Wahl ins KiJuPa findet alle zwei Jahre an den weiterführenden Schulen sowie in Jugendzentren statt. Du kannst dich aber auch engagieren, wenn du nicht ins KiJuPa gewählt wurdest. Dazu gibt es die Arbeitsgruppen (AGs). Dort kannst du hinkommen, wann immer du willst.

Wenn du im Kinder- und Jugendparlament bist, ist es deine Aufgabe, die Interessen aller Kinder und Jugendlichen in Recklinghausen zu vertreten. Du versuchst, die Stadt ein wenig interessanter, schöner und lebenswerter für Kinder und Jugendliche zu gestalten.

Auf dem Vorbereitungswochenende - direkt nach der Wahl - kommmen alle 59 Mitglieder zusammen und verbringen ein Wochenende zusammen, um sich besser kennenzulernen. Dort werden schon ein paar Arbeitsgruppen (AGs) gegründet. 2014 waren das die AG Spielplatzkids, die sich mit der Gestaltung von Spielplätzen und deren Müllproblem annehmen möchten. Die AG Freizeitaktivitäten plant einen Ort fü Jugendliche, an den sie sich zurückziehen können und ein Cafe oder ähnliches genießen können. Dabei orientieren sie sich an schon bestehenden Jugendcafes. Die Mitglieder der AG Umwelt wollen die Hundehäufchentütenspender der Stadt auffälliger gestalten, damit diese häufiger gesehen und genutzt werden und die City somit sauberer wird. In der AG Verschiedenes wollen die Mitglieder diverse Aktionen durchführen hierzu gehört unter anderem auch das KiJuPa-Polit-Dinner, bei dem mit Ratsmitgliedern gebacken, gegessen und diskutiert wird. In der AG All Together befassen sich die Mitglieder mit der Integration von Minderheiten. Bei der AG Öffentlichkeitsarbeit geht es um Präsenz in den Medien.

Auch die alljährliche AG Karnevalswagen soll wieder ins Leben gerufen werden. Die hat letztes Jahr bei dem Karnevalsumzug zum Thema Facebook mitgewirkt und hatte sehr viel Spaß daran, den Wagen selber zu gestalten und danach die Meschen in Recklinghausen mit kleinen Leckereien glücklich zu machen.  Dieses Jahr starten wir mit dem Thema Anti Homophobie.

Außerdem gibt es bei uns noch das vierköpfige Leitungsgremium. Hier werden die Sitzungen konzipiert und vorbereitet. Ferner entscheidet das Leitungsgremium kleinere und spontane Angelegenheiten, die nicht bis zur nächsten Plenumssitzung warten können. Dieses Leitungsgremium wird in der 1. Sitzung am 3. Dezember im rathaus gewählt.